Fotoreise Taiga, Regenmoore und baltische Küsten

 

Sie sind auch Heimat von Habichtskauz und Dreizehenspecht.  In den riesigen Regenmooren balzen Birkhahn, Regenbrachvogel und Goldregenpfeifer. Die extensiv genutzten Wiesen an den frei mäandrierenden Flussläufen sind Lebensraum von Wachtelkönig, Zitronenstelze und Schreiadler. An den unbebauten Küsten brüten Alpenstrandläufer und balzen Kampfläufer. Der Zeitraum unseres Aufenthaltes ist so gewählt, dass wir viele der durchziehenden, vor Ort balzenden oder schon brütenden Arten fotografieren können.

 

Termin:

05. Mai bis zum 12. Mai 2018

 

1. Tag: Flug nach Riga und Fahrt nach Estland

Gemeinsam mit dem Fotografen und Reiseleiter Holger Tange fliegen wir ab Berlin/Hamburg in die lettische Hauptstadt Riga. Anschließend geht es mit dem Kleinbus entlang der Via Baltica nach Estland. Dabei durchfahren wir eine kleinteilige Landschaft mit vielen Seen, beerstrauchreichen Kiefernwäldern und breiten Flüssen (Gauja, Salaca). Am späten Nachmittag erreichen wir die Rigaer Bucht und unser Basislager „Pikla“.  Die Pension ist für unsere Zwecke ideal gelegen, denn sie liegt unmittelbar zwischen dem Meer und nicht mehr bewirtschafteten Fischteichen.  In unmittelbarer Nähe liegt zudem Soomaa, der größte Moor-Nationalpark Europas

 

2. - 4. Tag: Kampfläufer, Alpenstrandläufer und Blaukehlchen -  Fotografieren an der Küste

Sehr früh beziehen wir unser Tarnzelt, denn im Mai sind die Nächte im Baltikum nur kurz. Unser Interesse gilt vor allem den Kampfläufern, die hier sehr ausgiebig balzen. Keine andere Limikole zeigt sich in so unterschiedlichen Gefiedervarianten, wie diese in Mitteleuropa nicht mehr brütende Art. Natürlich wollen wir auch andere Limikolenarten wie Uferschnepfe, Teichwasserläufer und Rotschenkel fotografieren. Aus einem anderen Tarnzelt heraus, das unmittelbar an der Küste steht, ergeben sich viele Motive von Sandregenpfeifern, Zwerg- und Alpenstrandläufern. Die Alpenstrandläufer sind ebenfalls Brutvögel an der Küste.

In den nächsten Tagen wechseln wir die Tarnzelte. Gleichfalls versuchen wir die zahlreichen Kleinvögel zu fotografieren, die in großer Artenvielfalt an der Küste entlangziehen. Besonders die Rotsternigen Blaukehlchen und die Thunberg-Schafstelzen, die auf ihrem Weg in die skandinavischen Brutgebiete entlang der Rigaer Bucht ziehen, lassen sich auf kurzen Distanzen fotografieren. In den Schilfgebieten ergeben sich immer wieder nahe Beobachtungen von Bartmeisen, Beutelmeisen und Schilfrohrsängern, die hier auch brüten.

Nicht vergessen wollen wir die Landschaftsfotografie, die an der unbebauten Küste und bei nordischen Lichtverhältnissen viele Motive bietet.

 

5. – 7. Tag: Birkhahn und Bären – Fotografieren in der „Western Taiga“

Noch in der Dunkelheit beziehen wir unser Versteck um Birkhähne zu fotografieren, denn mit Sonnenaufgang lässt die Balzaktivität der Hähne auf dem Turnierplatz schnell nach. Das Birkwild ist in Estland ein weitverbreiteter Brutvogel und lebt vor allem am Rande großer Regenmoore. Der Soomaa-Nationalpark in dem wir uns in diesen Tagen aufhalten, ist zudem der größte Regenmoor-Nationalpark in Europa.  In den umliegenden Wäldern der „Western Taiga“ leben Sperlings-, und Habichtskauz, sowie Dreizehen- und Weissrückenspecht. Alles Arten, die wir mit Glück fotografieren können. Am Nachmittag ziehen wir in eine Bärenbeobachtungshütte ein und werden hier auch übernachten. Die Bären zeigen sich mitunter schon bei bestem Fotolicht, gleiches gilt für Marderhunde und Füchse. Beim Verlassen der Hütte am Morgen, haben wir zudem die Möglichkeit, Auerhähne zu fotografieren, die sich gerne auf den Schotterwegen aufhalten und nur aus dem Bus heraus fotografiert werden können.

 

8. Tag Abreise

Noch einmal fotografieren wir an der Küste und erfreuen uns an den tausenden Weißwangengänsen, nordischen Schwänen und Enten. Danach fahren wir nach Riga zurück und treten die Heimreise an.

 

Hinweis: Das Fotografieren in den Tarnzelten und in der Bärenbeobachtungshütte erfolgt in Gruppen. Zudem kann es wetterbedingt zu einer Änderung im Programmablauf kommen.

 

Reisepreis:

2.880,00 € pro Person im Doppelzimmer  

Einzelzimmerzuschlag  100,- €  pro Person

 

Leistungen:

  1. 8 Tage mit 7 Übernachtungen in Doppelzimmern in Mittelklassehotels und Ferienhäusern
  2. Vollpension: Frühstück, Mittagessen (Lunch), Abendessen
  3. Flug Berlin-Riga - Berlin
  4. Begleitung durch den Fotografen Holger Tange
  5. Alle Transferfahrten vor Ort
  6. Bereitstellung Bärenbeobachtungshütte
  7. Bereitstellung Tarnzelte
  8. Einweisung und Begleitung durch estnische Spezialisten an der Bärenbeobachtungshütte und am Birkhahnbalzplatz